Poli-Kri-tik      @    §               Passende weitere Website mit Lössungsvorschlägen :  


Politik  braucht  Kritik  -  heute  nötiger  denn  je.  Große  Konzerne und  deren  Einfluss  auf  Politik (er)
gefährden  unsere  Demokratie. Auch haben die Parteien durch ihr Verhalten das Vertrauen der Wähler  verloren.

Letzte Ergänzungen  ( 2018-01 )
zu Personen :  Kevin Kühnert (GoKO),  Sahra Wagenknecht (Person),  Dirk Müller (Poli-Kritik),
zu Themen  :  Minderheitsregierung

Positionen und Wahlversprechen der Parteien & Politiker in den Plakaten zur Bundestagswahl  2017 und deren Glaubwürdigkeit :  
Wahlplakate mit kritischen Anmerkungen !!   belegt durch  Zeitungsartikel und YouTube-Filme.

Viele Probleme, die eine positive politische Lösung erfordern, tauchen gar nicht auf den Wahlplakaten auf.
Vielfach gibt es sogar Fehlentscheidungen von Politikern, deren schädliche Auswirkungen deutlich absehbar sind.

Gravierende Probleme und die Kritik an fehlerhaften oder fehlenden Lösungsbemühungen sind es wert, dass sie nicht in Vergessenheit durch  Aussitzen und "Weiterso"  geraten :

Zeitungsartikel und YouTube-Videofilme   zu    Problemen   und     Personen .

Eine ganz wesentliche Kritik an der bisherigen Politik ist der Mangel an neuen  Ideen für die Zukunft
(sogenannte "Visionen"). Dies ist Gegenstand meiner weiteren Website    



Informationsquellen gegen das Vergessen  =  Archive zu Politik und Zeitgeschehen :
Eine gute Informationsquelle sind neben  Wikipedia  auch das umfassende
SPIEGEL ONLINE Archiv , das bis in das Jahr 2000 zurükreicht, und das
tagesschau.de-Archiv  unterteilt  in  365 Tage Meldungsarchiv , Sendungsarchiv
( enthält noch gesondert  Brennpunkte - ab 2010  und  ARD-Jahresrückblicke seit 1952 )



   Campact.de    Bei Campact handelt es sich um eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation (NGO) aus Deutschland in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Zitat aus dem Wikipedia-Beitrag:  "Politisch interessierten Menschen, die durch Studium, Beruf oder Familie weniger Zeit haben, will Campact durch die Nutzung des Internets ermöglichen, politisch aktiv zu werden."    Meine Empfehlung !
Campact hat eine eigene Petitionsplattform    WeAct
   Abgeordneten watch.de    Auszug aus Wikipedia: "abgeordnetenwatch.de ist eine überparteiliche und institutionell unabhängige Internetplattform, welche die Möglichkeit eröffnet, Abgeordnete verschiedener Parlamente öffentlich zu befragen." .. "Neben Fragen und Antworten sind berufliche Qualifikationen, Mitgliedschaft in Ausschüssen, anzeigepflichtige Nebentätigkeiten sowie das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten bei wichtigen Parlamentsentscheidungen öffentlich einsehbar." Zur  Eigendarstellung  Parlamente: Bundestag, Landtag, Europaparlament. Im Kandidatencheck   findet man die Kandidaten des eigenen Wahlkreises über die Postleitzahl.      Wie beim Wahlomat wird hier der Kandidat mit der größten Übereinstimmung ermittelt.      Die wesentlichen Informationen findet man ganz gut über das Menü am unteren Ende der Seite.   Sehr empfehlenswert !
   LobbyControl   Lobbycontrol ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein der „über Machtstrukturen und Einflussstrategien in Deutschland und der EU aufklären will“ und sich „für Transparenz, eine demokratische Kontrolle und klare Schranken der Einflussnahme auf Politik und Öffentlichkeit“ durch Interessenverbände einsetzt. Hierzu gehören auch Denkfabriken, wirtschaftsnahe Kampagnen, verzerrte Darstellungen in den Medien und Aufklärung über koordiniertes Lobbying hinter den Kulissen.   Am starken Widerstand der Betroffenen erkennt man die Wichtigkeit dieser Aufgaben.
Es gibt außerdem noch ein eigenes Wiki      Lobbypedia    wiki/lobbypedia
   Change.org    Change.org hat sich auf Kampagnen/Petitionen als Mittel der Bürgerbeteiligung spezialisiert. Einleitung des Wikipedia-Beitrags:  "Change.org ist eine weltweit agierende Plattform für Online-Aktivismus mit Hauptsitz in San Francisco. Mit 25 Millionen Nutzern ist sie nach eigenen Angaben die größte Petitionsplattform der Welt. Die Organisation gibt keine Themen und politische Einstellung vor, sondern überlässt dies den Nutzern der Plattform. Erklärtes Ziel von Change.org ist es, 'Menschen weltweit die Möglichkeit zu geben, sich für die Welt einzusetzen, in der sie leben möchten.' Change.org ist keine Non-Profit-Organisation, sondern ein Wirtschaftsunternehmen."  Sie wird z.B. auch von Abgeordnetenwatch, Campact und vielen anderen genutzt. Wenn Sie sich registrieren, bekommen Sie in regelmäßigen Updates Emails zum Stand der jeweiligen Petition. Immerhin sind Petitionen zumindest ein kleiner Ersatz für Volksbegehren und dazu geeignet, Aufmerksamkeit zu erregen. Auf Bundesebene sind Volksbegehren als Mittel direkter Einflussnahme praktisch ausgeschlossen [ wiki/Volksbegehren_(Deutschland) ]. Bestrebungen dies zu ändern scheitern vor allem an der CDU.
   Attac.de    Laut Wikipedia: Attac =  Association pour la taxation des transactions financières et pour l'action citoyenne; ‚Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen im Interesse der BürgerInnen‘ ist eine gemeinnützige, globalisierungskritische Nichtregierungsorganisation.   Der Name wurde wohl bewusst so gewählt, das man Attacke assoziiert. Nur leider gerät diese unbedingt notwendige Organisation gegen eine Globalisierung, aus der nur internationale Großkonzerne einen Nutzen ziehen, bei ihren Kampagnen z.B. Großdemonstrationen allzu leicht in Verruf, weil sich oft Krawall-Aktivisten dranhängen, die gar nicht an den politischen Zielen interessiert sind. Der Wikipedia Beitrag liefert insbesondere in dem Abschnitt  Themen  einen sehr guten Überblick über die Ziele der deutschen Attac.
Der vor kurzem verstorbene ursprüngliche CDU-Hardliner  Heiner Geißler    (bis heute der CDU-Generalsekretär mit der längsten Dienstzeit) wandelte sich total und wurde 2007   Mitglied bei Attac .
waehlen    W Ä H L E N    und sich vorher gründlich    I N F O R M I E R E N    
bpb   BPB    Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet sehr umfassende Informstionen zur Politik. Insbesondere auch zur  Bundestagswahl 2017.  Darunter   Wer steht zur Wahl  und der dazugehörige  Wahlomat  sowie  Informationen zu diesem Wahlhilfe-Tool.
   BuTaWa-2017   Der nebenstehende Wikipedia-Link führt zu dem Lexikoneintrag  Bundestagswahl 2017 / Umfragen  und  Prognosen.  Der davor stehende Link "BuTaWa-2017" führt zu der Seite  "bundestagswahl-2017.com"
Diese Seite ist am 27.8.2017 ins Netz gegangen. Die Inhalte werden ab nun ständig erweitert.

Bei Interesse also öfter hereinschauen !


  => Link setzen auf Poli-Kri-tik.de !        


Drymat